Achtung: eBook-Piraten-Seiten sind gefährlich


Es gibt eBook Piratenseiten, die eBooks gegen eine kleine Gebühr illegal zum Download anbieten. Illegal, weil die Autoren nicht um ihr Einverständnis gebeten werden und dafür keinen Cent bekommen.

 

Anfangs regte ich mich sehr darüber auf, aber heute ist mir das relativ egal, weil ich in diesem System einen guten Sinn erkannt habe:
• Es entsteht für die Autoren keinerlei Verlust, da die illegale Downloader sich sowieso nie die eBooks gekauft hätten, da sie sich diese finanziell wahrscheinlich gar nicht leisten können. So kommen auch die Geringverdiener und Mittellose für kleines Geld in den Genuss zu lesen.

 

• Für die Autoren ist das eine gute und kostenlose Werbemöglichkeit, um bekannt zu werden.

 

• Wenn der illegale Download gefällt, vielleicht wird sich der Downloader dann dafür entscheiden, ein weiters Exemplar von diesem Autor zu kaufen, falls vorhanden?

 

 

Aber Achtung:
Es ist bei manchen illegalen Downloadportalen Vorsicht geboten, weil Sie sich Ihren PC mit Viren infizieren können. Außerdem besteht immer die Gefahr, einer juristischen Verfolgung.


Mehr über das Thema "Viren auf illegale Downloadseiten" finden Sie auf der Webseite der Virusexperten von Norton:

 

http://de.norton.com/yoursecurityresource/detail.jsp?aid=download_smart

Besser und sicherer ist es, legale Downloadseiten wie z.B. beam-ebooks.de zu nutzen.

Tipp: Jede Menge kostenlose eBooks legal downloaden



Kann man illegale Seiten verbieten lassen?

Nein! Es wäre zu aufwendig und wird daher wegen Geringfügigkeit nicht verfolgt. Ansonsten hätten die Rechtsabteilungen von Stephen King und Co längst etwas dagegen unternommen.

 

Selbst die Downloader, die erwischt werden, müssen sich nicht einschüchtern lassen, wie der Artikel in "Die Süddeutsche" beschreibt:

http://www.sueddeutsche.de/digital/abmahnungen-wegen-illegaler-downloads-nicht-einschuechtern-lassen-1.1125873

 

Aus diesm Grund kann man sich nur mit den Tauschbörsen abfinden und sie als einen Vorteil sehen. Wirklich schädlich ist das für den Buchmarkt sicher nicht.

 

Und in jedem, der schon einmal Lieder aufgenommen oder Bücher ausgeliehen hat, steckt ein kleiner Pirat.


© http://heikenoll.jimdo.com

Dieser Artikel darf kopiert und verlinkt werden.


Tipp: Jede Menge kostenlose eBooks völlig legal downloaden